Heilpädagogischer Fachdienst

Der heilpädagogische Fachdienst ist für die Planung und Durchführung der entwicklungsangemessenen Förderung sowie für die Beratung der Eltern, sonstiger Bezugspersonen und des Fachpersonals in Kindertagesstätten zuständig.

Angebote und Aufgaben

  • Vor- und Nachbereitung der Förderung
  • Unterstützung von Kindern mit geistigen, körperlichen oder psychischen
    Behinderungen oder die von einer solchen bedroht sind Förderdiagnostik
  • Integrationsarbeit und Umfeldunterstützung
  • Förderbegleitende Anleitung der Eltern und direkter Bezugspersonen

Beratung

  • Unterstützung der Familie bei der Bewältigung einer
    bestehenden Behinderung
  • Beratung hinsichtlich pädagogischer Fragestellungen
    bei speziellen Verhaltensproblemen
  • Informationen zu weiterführenden Einrichtungen Elterngesprächsgruppen

Förderung

Durch den Einsatz verschiedener methodischer Ansätze
und Konzepte werden folgenden Bereiche gefördert:

  • Körperliche Aktivität (Grobmotorik, Psychomotorik)
  • Wahrnehmung und Handeln (Handlungsplanung, Feinmotorik)
  • Sinnesfunktionen (Sehen, Hören, Tasten)
  • Kommunikation und Interaktion
  • Sprache (Sprachverständnis, Sprachanbahnung,
  • Verständigung, Rhythmik)
  • Aufmerksamkeit, Konzentration und geistige Entwicklung
  • Selbständigkeit und Alltagskompetenz
  • Lern- und Arbeitsverhalten, Motivation
  • Spielverhalten  und Spielkonzepte
  • Sozialverhalten und Selbstregulation
  • Emotionalität
  • Identitäts- und Persönlichkeitsentwicklung

Methodische Ansätze

  • Förderpflege und basale Aktivierung
  • Einbindung der Eltern und Bezugspersonen
  • Heilpädagogische Spieltherapie, Übungsbehandlung und Sprachförderung
  • Rhythmische Heilpädagogik
  • Sensorisch-integrative Pädagogik
  • Kreative Methoden
  • Kinesiologische Übungen