Lust auf Ehrenamt?

Für erwachsene Menschen, die ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht besorgen können, gibt es seit 1992 die rechtliche Betreuung. Die Gründe für eine rechtliche Betreuung können sein z.B. körperliche oder psychische Erkrankungen, Altersgebrechlichkeit oder Demenz, geistige und/oder körperliche Behinderungen sowie Suchterkrankungen.

Das Betreuungsgericht entscheidet, für welche Bereiche eine Betreuung notwendig ist, z.B. in Vermögensangelegenheiten oder der Gesundheitssorge und bestellt hierfür eine rechtliche Betreuerin oder einen rechtlichen Betreuer.

Für Sie im Ehrenamt bedeutet die Übernahme einer rechtlichen Betreuung konkret:

  • Sie sind rechtlicher Vertreter / rechtliche Vertreterin in festgelegten Aufgaben
  • Sie halten persönlichen Kontakt zur betreuten Person und besprechen die zu regelnden Angelegenheiten mit ihr, soweit dies möglich ist.
  • Sie organisieren, begleiten und unterstützen, z.B. bei der Sicherung des Lebensunterhaltes, im Umgang mit Behörden, bei Arztterminen, bei Wohnungsangelegenheiten oder bei der Geltendmachung von Rechtsansprüchen.
  • Sie erhalten eine pauschale Aufwandsentschädigung
  • Sie sind abgesichert durch die Haftpflichtversicherung des Landes und die gesetzliche Unfallversicherung.

Wir suchen SIE zur Übernahme einer rechtlichen Betreuung im Ehrenamt und bieten Ihnen dafür

  • Telefonische und persönliche Beratung nach Bedarf
  • Einführung in das Amt des Betreuers / der Betreuerin
  • Unterstützung in allen Fragen während der Tätigkeit
  • Erfahrungsaustausch und Fortbildungsangebote

Haben sie Interesse oder Fragen? Rufen Sie uns an:

Johannes Barth, Tel: 0731 / 922 68-191

E-Mail: j.barth@lhdi.de

Gabriele Wahl, Tel: 0731 / 922 68-184

E-Mail: g.wahl[at]lhdi.de