Die Donau-Iller Werkstätten Senden steigen in den Online-Handel ein

Bücher gesucht: mit Ihren Büchern kommen wir groß raus!

Neues Arbeitsangebot in Senden

Mit „Bücher-Senden“ besteht seit Februar 2015 ein neues Arbeitsangebot in den Donau-Iller Werkstätten in Senden. Hier werden über die Internet-Plattform Amazon gebrauchte Bücher verkauft. Dafür benötigen die Donau-Iller Werkstätten Senden zahlreiche Bücherspenden, wobei es nicht auf die Art eines Buches ankommt. Egal ob spannender Krimi, rührende Liebesgeschichte, oder Sachbuch. Jedes Buch ist in Senden als Spende willkommen!

Mit diesem Projekt werden Arbeitsplätze geschaffen, die sich am ersten Arbeitsmarkt orientieren. Unser Kooperationspartner Buchmeister, mit jahrelanger Erfahrung im Handel mit gebrauchten Büchern, bietet ein unkompliziertes Franchise-System an, speziell auf Menschen mit Behinderungen zugeschnitten.

Die breit gefächerte Palette an unterschiedlichen Arbeiten umfasst die Warenannahme, die Sortierung der Bücher, die EDV-unterstützte Archivierung sowie den Warenversand und die Kundenbetreuung.

Bücher, die aufgrund von Zustand oder Alter nicht verkauft werden können, werden dem Papierrecycling zugeführt. Sie stellen eine zusätzliche Einnahmequelle dar.

Für viele Beschäftigten ergeben sich neue Aufgabenfelder nach ihren individuellen Fähigkeiten. Die Erfahrung der ersten Wochen zeigt, dass die Beschäftigten in der Buchgruppe sehr interessiert und hochmotiviert an diese neue Arbeit herangehen.

Bücherspenden können in den Donau-Iller Werkstätten, Gotenstraße 1 in Senden von Montag bis Donnerstag von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr abgegeben werden, vorzugsweise in Bananenkartonagen.

Die Donau-Iller Werkstätten Senden sind für individuelle Rückfragen per E-Mail unter buecher-senden[at]lebenshilfe-donau-iller.de oder telefonisch unter 07307 / 94 60 – 0 erreichbar.

Aktuelle Pressestimmen