Frühförderung

Frühförderung -
Individuelle Entwicklungsförderung für die Kleinsten!

Wir unterstützen Kinder ganzheitlich in ihrer Entwicklung.
Das Angebot richtet sich ganz nach den individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten Ihres Kindes.
Als Eltern oder Bezugspersonen bieten wir Ihnen Beratung zur Entwicklung Ihres Kindes an.

Sie können sich an uns wenden, wenn Sie in Bezug auf die Entwicklung Ihres Kindes unsicher sind oder sich Sorgen machen.

Für wen sind wir da?

Fruehfoerderung - Beratung für Eltern
© Lebenshilfe / David Maurer, 2019
Fruehfoerderung - Beratung für Eltern

Liebe Eltern,

sie machen sich Sorgen, weil ihr Kind

  • sich langsamer oder anders entwickelt als andere Kinder in seinem Alter; 
z. B. in der Sprache, der Bewegung oder im Spielverhalten…
  • Probleme im Kindergarten hat 
  • In der Untersuchung beim Kinderarzt Auffälligkeiten gezeigt hat
  • im Kontakt mit anderen Kindern besonders ängstlich, schüchtern oder aggressiv ist
  • wenig Interesse an seiner Umgebung zeigt
  • sehr wenig oder sehr stark aktiv ist
  • zu früh geboren wurde
  • eine Erkrankung oder eine Behinderung hat
  • sich nicht konzentrieren kann, sehr unruhig ist oder wenig Ausdauer beim Spielen hat
  • sich schwer regulieren oder beruhigen kann, z. B. beim Essen, Schlafen oder beim Umgang mit Gefühlen
  • sich unsicher bewegt 
  • Regeln oder Grenzen nicht einhalten kann

… oder Sie beschäftigen andere Fragen zur Entwicklung Ihres Kindes?

Dann sind wir als Ansprechpartner gerne für Sie da!
An uns können Sie sich wenden, wenn Sie im Landkreis Neu- Ulm und Günzburg wohnen.
Wir begleiten Kinder ab der Geburt bis zur Einschulung.

Was bieten wir an?

Angebote für Kinder & Eltern

Bei einem unverbindlichen Erstgespräch können wir uns gegenseitig kennenlernen. Wir können mehr über Ihr Kind erfahren und Ihre Fragen beantworten. Zudem geben wir Ihnen Informationen zur Frühförderung. Eine Überweisung durch einen Arzt brauchen Sie dafür nicht!

Wenn Sie es wünschen und Ihr Kinderarzt einverstanden ist, erfolgt eine Entwicklungsdiagnostik. Hierbei können wir die Fähigkeiten Ihres Kindes in verschiedenen Entwicklungsbereichen (Sprache, Motorik, Kognition) einschätzen. Neben unseren eigenen Beobachtungen holen wir Informationen von Ihnen und mit Ihrer Erlaubnis weiteren Personen ein. Im Anschluss erhalten Sie eine ausführliche Rückmeldung. Wir beraten Sie über Fördermöglichkeiten für Ihr Kind bei uns in der Frühförderung und eventuell andere Alternativen.

Die Entscheidung, ob Sie Frühförderung bei uns in Anspruch nehmen möchten, liegt bei Ihnen! Zur Aufnahme in die Frühförderung erstellen wir zusammen mit dem Kinderarzt einen individuellen Förderplan für Ihr Kind.

Die Frühförderung umfasst vielseitige Angebote zur Förderung und Beratung. Wie genau die Förderung für Ihr Kind aussieht, wird ganz individuell nach den Bedürfnissen Ihres Kindes ausgewählt.

  • Einzelförderung Ihres Kindes durch heilpädagogische, logopädische, ergotherapeutische und physiotherapeutische Therapie Kleingruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten, z.B. Psychomotorik, Rollenspiel und soziale Interaktion
  • Psychologische und pädagogische Beratung bei Fragen zu Entwicklung und Verhalten Ihres Kindes oder sozialrechtlichen Fragen
  • Elterngruppen / Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern
  • Information zu weiteren Angeboten und Hilfen
  • Vernetzung mit anderen Einrichtungen
  • Fachberatung in Kindertagesstätten

In Abstimmung mit Ihnen als Eltern passen wir die Förderung immer wieder an den Entwicklungsstand Ihres Kindes und die aktuelle Situation an.

Angebote für Kindertagesstätten

Sie arbeiten in einer Kindertagesstätte im Landkreis Neu-Ulm oder Günzburg und begleiten dort Kinder mit besonderen Entwicklungsbedürfnissen? Wir bieten beratende Angebote für Kindertagesstätten an:

Fachdienst-Stunden im Rahmen der Einzelintegration:
Beratung zu Kindern mit Einzelintegrationsmaßnahmen (mit oder ohne Frühförderung). Grundlage dafür sind die maximal 10 Fachdienststunden pro Kind und Jahr, die durch den Bezirk Schwaben für diese Kinder gewährt und bezuschusst werden.

Auch zu Kindern ohne Einzelintegrationsmaßnahme oder zur allgemeinen Themen können Kindertagesstätten unsere Beratung in Anspruch nehmen. In diesem Fall gewährt der Bezirk Schwaben allerdings keinen Zuschuss, sondern die Beratungsleistung muss durch die KiTa anderweitig finanziert werden.

Bei Kindern, die Frühförderung erhalten, ist der begleitende Austausch mit dem Kindergartenpersonal grundsätzlich immer Teil der Frühfördermaßnahme mit dem Ziel, diese für das Kind möglichst effektiv zu gestalten. Bei den Fachberatungsleistungen ist der Auftraggeber und Adressat dagegen die KiTa, d. h. es stehen Inhalte und Fragestellungen im Vordergrund, die für diese besondere Bedeutung haben.

Die Inhalte der Beratung werden individuell im Einzelfall abgestimmt. Sie richten sich nach dem aktuellen Bedarf des KiTa-Personals sowie den Möglichkeiten der jeweiligen Frühförderfachkraft. Gerne können Sie sich mit Ihren Themenwünschen an uns wenden!

Mögliche Inhalte können sein:

  • Information über Förder- und Therapiemöglichkeiten
  • Beratung bei Auffälligkeiten oder Fragen zu einzelnen Kindern (durch Fallgespräche bzw. anhand von Beobachtungen und anschließenden Reflexionsgesprächen)
  • Informationen zu entwicklungsspezifischen Problemen
  • Information über verschiedene Fachthemen
  • Klärung der Fördermöglichkeiten in der Einrichtung (z. B. Ausstattung bzgl. der Räume, des Materials und Personals)
  • Unterstützung bei der Erarbeitung von Förderplänen
  • Unterstützung bei der Vorbereitung von Elterngesprächen
  • Unterstützung und Beratung hinsichtlich der Bewältigung von Krisensituationen
  • Beratung vor der Aufnahme eines Kindes mit besonderem Förderbedarf in die KiTa sowie hinsichtlich weiterführender Maßnahmen
  • Konzeptionsberatung
  • Netzwerkarbeit zur Vermittlung an andere Dienste und Einrichtungen
  • Bearbeitung individueller Themen aus den Bereichen:

Psychologischer / diagnostischer Bereich:
Fragen zu Entwicklung, Verhalten, Diagnostik, Störungsbildern (z. B. Autismus, ADHS, genetische Syndrome u. a.)

Heilpädagogischer Bereich:
Informationen zu Fördermöglichkeiten und Förderkonzepten (z. B. Sensorische Integration, Psychomotorik, Entwicklungspsychologische Beratung (EPB) u. a.)

Therapeutischer Bereich:
Informationen zu logopädischen, ergotherapeutischen und physiotherapeutischen Fachthemen

Die Kosten orientieren sich an dem jeweiligen Rahmenvertrag für die Frühförderung. Gerne geben wir aktuelle Auskunft dazu.

Wie arbeiten wir?

Koordination üben - Junge geht über bunte Flusssteine in der Frühförderung
  • Jedes Kind ist einzigartig in seiner Entwicklung und Persönlichkeit.
  • „Jedes Kind will sich von sich aus entwickeln. Es hat einen inneren Drang, zu wachsen...“ -Remo Largo
  • Sie als Eltern sind Experten für Ihr Kind.

Mit dieser Haltung wollen wir für Ihr Kind da sein.

Wir möchten Ihr Kind individuell und gezielt in seiner Entwicklung unterstützen. Sie als Eltern sind dabei für uns die wichtigsten Partner. Wenn Sie dies wünschen, beziehen wir während der Förderung die Kindertagesstätte oder andere Fachstellen mit ein.

Die Frühförderung kann

- ambulant in unserem Frühförderhaus
- bei Ihnen zu Hause
- in der KiTa

stattfinden.

Die einzelnen Förder-Bausteine finden in der Regel einmal in der Woche statt. Es ist aber auch eine andere Gestaltung der Termine möglich, wenn dies sinnvoll ist.

Alle Fachkräfte, die für ein Kind zuständig sind, tauschen sich regelmäßig und intensiv miteinander aus, damit sich die verschiedenen Angebote gut ergänzen.

Unsere Fachkräfte setzen in der Förderung viele verschiedene Methoden ein, je nach Schwerpunkten des Kindes.
Dazu gehören zum Beispiel:
Heilpädagogische Übungsbehandlung, spieltherapeutische Ansätze, verhaltenstherapeutische Ansätze, sensorische Integration, Bobath, Vojta, Affolter, orofaziale Förderansätze, Artikulationstraining, Mutismustherapie, basale Stimulation, Systemische Beratung, Montessoripädagogik, Unterstützte Kommunikation, Psychomotorik; Zirkuspädagogik, Interaktionsberatung nach Marte Meo, Entwicklungspsychologische Beratung (EPB und EBT), Beratung bei Regulationsproblemen, Konzentrationstraining, Theaterpädagogik, Förderansätze für Kinder mit Autismus- Spektrumstörungen (TEACCH, Kommunikationsförderung nach PECS, ABA) u.v.a.

Wer sind wir?

Unser Team besteht aus Fachkräften mit verschiedenen Berufen. Zusätzlich kooperieren wir mit niedergelassenen Praxen im Landkreis, die mit der Frühförderung zusammen arbeiten.

Über die einzelnen Fachdisziplinen können Sie hier mehr erfahren: Fachdienste

Was ist sonst noch wichtig?

  • Die Angebote der Frühförderung sind für Sie kostenfrei.
    Die Finanzierung übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen und der Bezirk Schwaben.

  • Die Anmeldung bei uns erfolgt durch Sie als Eltern. Sie können sich auf eigene Initiative hin melden oder auf Empfehlung von Kinderarzt, Kindertagesstätte, Kliniken oder Beratungsstellen.

  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Frühförderung unterliegen der Schweigepflicht.
    Alle Informationen, persönliche Daten und Gesprächsinhalte werden vertraulich behandelt.
    Der für die Frühförderung notwendige Austausch mit dem Kindergarten oder anderen Einrichtungen erfolgt nur mit Ihrem Einverständnis.